2007-2009: Spielplatzinitiative

Home | Projekte | Bildung & Erziehung | 2007-2009: Spielplatzinitiative

1.000 Tonnen neuer Sand: Sie machten den Anfang für eine große Initiative. Weil es in Freiburg an sauberen und sicheren Spielplätzen haperte und die Haushaltsmittel der Stadt 2007 auf dürftige 25.000 Euro für 180 Spielplätze geschrumpft waren, nahm die Eugen-Martin-Stiftung das Heft in die Hand. Es entstand daraus die Initiative „Für die Kinder unserer Stadt“. 120.000 Euro kamen aus den Erträgen der Stiftung und vielen kleinen und großen Spenden zusammen. Der Clou: Für jeden gestifteten Euro legte die Stadt einen weiteren Euro dazu – zusätzlich zu den regulären Mitteln des Haushalts. Insgesamt wurden für die Großaktion 380.000 Euro ausgegeben. Innerhalb von rund zwei Jahren konnten mit diesem Geld 21 Spielplätze im ganzen Stadtgebiet saniert werden. Der Erfolg zeigt langfristige Wirkung: Oberbürgermeister Dr. Dieter Salomon plant in seinen Haushalt wieder angemessenere Summen für die Freiburger Spielplätze ein. Und die Initiative „Für die Kinder unserer Stadt“ arbeitet bis heute beharrlich weiter.

<<<