2010: Lichtanlage

Home | Projekte | Freiburger Münster | 2010: Lichtanlage

Im Innenraum des Münsters ist das Engagement der Eugen-Martin-Stiftung unübersehbar. Die 2010 fertiggestellte neue Lichtanlage konnte mit ihrer finanziellen Unterstützung konzipiert und installiert werden. Heute erstrahlt jedes einzelne gotische Bauelement in neuem Glanz – dank der rund 400 LED-Leuchten, deren Platzierung der renommierte Lichtplaner Walter Bamberger exakt an die architektonischen Verhältnisse des Münsters angepasst hat. Mit der Hightech-Anlage können per Knopfdruck verschiedene Beleuchtungsarten eingestellt werden. Vom gedämpften Licht über die normale Tagesbeleuchtung bis zum festlichen Glanz für Gottesdienste. 450.000 der insgesamt 850.000 Euro übernahm die Eugen-Martin-Stiftung für dieses im wahrsten Sinne glanzvolle Projekt.


 
 
 
 
 
 
<<<